03.12.2021
Medientipp

Prof. Böttiger bei „Markus Lanz“

Kontakte reduzieren und impfen

Prof. Dr. Bernd Böttiger, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Bernd Böttiger, Foto: Michael Wodak

Univ.-Prof. Dr. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin an der Uniklinik Köln, war am 2. Dezember in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ zu Gast. Bei der zu geringen Impfquote sei der schwierige Corona-Winter schon im Sommer zu befürchten gewesen. Wie in vielen europäische Nachbarländern hätten Maßnahmen frühzeitiger und nicht erst auf dem Höhepunkt der Infektionen ergriffen werden müssen, so Prof. Böttiger. Für ihn ist die Impfung ein Geschenk des Himmels und weiterhin der einzige Weg aus der Pandemie. Man sollte zudem im Angesicht von Omikron vorsichtiger sein, wenn man noch nicht so viel über die neue Variante weiß. Prof. Böttiger empfiehlt daher maximale Kontaktreduktion, um ein Zeichen zu setzen und wieder vor die Lage zu kommen.

Prof. Dr. Böttiger bei „Markus Lanz“ am 02.12.2021

Nach oben scrollen