07.10.2020
Europäische Fachgesellschaft

Prof. Böttiger erneut Komitee-Vorsitzender

Für drei weitere Jahre gewählt

Prof. Dr. Bernd Böttiger, Foto: Klaus Schmidt
Prof. Dr. Bernd Böttiger, Foto: Klaus Schmidt

Univ.-Prof. Dr. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Köln, ist erneut zum Vorsitzenden des Komitees „Critical Emergency Medicine – Trauma and Resuscitation“ der European Society of Anaesthesiology and Intensive Care (ESAIC) gewählt worden.

Nachdem der international hoch anerkannte Anästhesist, Intensiv- und Notfallmediziner wiederholt Mitglied dieses wissenschaftlichen Komitees ist, übernimmt er nun ab Januar 2021 erneut den Vorsitz für drei Jahre. In seiner früheren Amtsperiode hat er die Notfallmedizin als eine wichtige Säule des Faches Anästhesiologie weithin sichtbar entwickelt. Auch in seiner neuen Amtsperiode möchte er die Notfallmedizin innerhalb der ESAIC und der Anästhesiologie europaweit weiter stärken und im Sinne der Patienten hocheffizient aufstellen. Wissenschaftliche Kooperationen, Netzwerke und auch wissenschaftliche Leitlinien und Publikationen im Bereich Notfallmedizin sollen hierzu beitragen.

Einen persönlichen auch wissenschaftlichen Schwerpunkt hat Prof. Böttiger seit Jahren in den Bereichen Herz-Kreislaufstillstand und kardiopulmonale Wiederbelebung. Insbesondere die Laienreanimation und die Schülerausbildung in Wiederbelebung liegen ihm sehr am Herzen, da hierdurch das Überleben verdreifacht werden kann. Beispiele für seine bisherigen Initiativen und Aktivitäten sind das internationale Projekt „KIDS SAVE LIVES“ und die Einführung des weltweiten „World Restart a Heart Day“ sowie der Vorstandsvorsitz des Deutschen Rates für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, GRC).

Die ESAIC ist der größte Verband von Ärztinnen und Ärzten, die sich in Europa auf Anästhesiologie und Intensivmedizin spezialisiert haben. Sie ist der europäische Regionalverband der World Federation of Societies of Anaesthesiologists (WFSA). Ziel der ESAIC ist es, den Austausch zwischen europäischen Anästhesisten zu fördern, Informationen zum Thema Anästhesiologie und Intensivmedizin zu verbreiten, die Standards der Anästhesiologie und Intensivmedizin durch Lehre und Forschung in Europa weiter anzuheben und die Patientensicherheit und die Versorgungsqualität von Patienten zu steigern.

Nach oben scrollen