25.11.2019
Medien-Tipp

Prof. Böttiger und Dr. Wetsch über neue Kälte-OP-Methode

Anästhesisten der Uniklinik Köln als Experten befragt

Prof. Dr. Bernd Böttiger und Dr. Wolfgang Wetsch, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Bernd Böttiger und Dr. Wolfgang Wetsch, Foto: Michael Wodak

Kälte und Salzlösung – damit versuchen Ärzte in den USA schwerstverletzte Menschen zu retten. Bereits seit einigen Jahren testen sie eine Behandlungsmethode, bei sie die Schutzwirkung von Kälte für den Körper des Patienten nutzen und sein Blut für die lebensrettende OP mit Salzlösung austauschen, um Hirnschäden abzuwenden. Univ.-Prof. Dr. Bernd Böttiger, Direktor der Anästhesiologie und Operativen Intensivmedizin an der Uniklinik Köln, und sein Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wetsch beantworten in verschiedenen Medien Fragen zu der neuen Methode.

Zum Beitrag auf spiegel.de

Zum Beitrag auf wdr.de

Zum Beitrag auf bild.de

Nach oben scrollen