Oberärztinnen und Oberärzte

Dr. Bernhard Große-Ophoff

Dr. Bernhard Große-Ophoff

Zurzeit freigestellt: Personalrat 

Zur Person
Akademischer Werdegang
2004-2008Promotionsthema: "Tierexperimentelle Untersuchung zum Einfluss von Sirolimus auf die Wundheilung", Prof. Dr. R. Viebahn, Chirurgische Klinik am Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Mai 2008Promotionsexamen, Note: Sehr gut
2007Anerkennung der Promotionsarbeit als PhD-Arbeit nach amerikanischen Standards durch Gutachten der University of Texas, Houston, TX, USA
06.09.2016Erteilung der venia legendi im Fach Anästhesiologie und
Intensivmedizin durch den Dekan der Medizinischen Fakultät der
Universität zu Köln, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Th. Krieg
Titel der Arbeit: "The effect of preoperative training on endothelial
dysfunction – a way to improve perioperative outcome?"
05.12.2016Einführungsvorlesung mit dem Titel „Fit für den OP? Effekte
eines präoperativen Trainings“

Klinischer Werdegang
Seit 2008Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uniklinik Köln, Klinik für
Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
2014Facharzt für Anästhesiologie
06/2017Europäischer Facharzt für Anästhesiologie und
Intensivmedizin (European Diploma of Anaesthesiology and Intensive Care/EDAIC)
11/2017Spezielle Intensivmedizin
Seit 07/2017Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Operative
Intensivmedizin am Universitätsklinikum Köln
Forschungsaktivitäten
Seit 2008Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uniklinik Köln, Klinik für
Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
2015-2016Forschungsaufenthalt am Peter MacCallum Cancer Centre an
der University of Melbourne, Australien
2015Projekte am Peter MacCallum Cancer Centre, Melbourne,
Australien
• Betreuung einer Studie (80 Patienten) mit dem Titel “Cardiopulmonary exercise testing in correlation to postoperative outcoumes – the role of end-expiratory CO2”
2009-2011Mitglied („Mentee“) des Mentoring-Programms des
wissenschaftlichen Arbeitskreises wissenschaftlicher
Nachwuchs („Wakwin“) der Deutschen Gesellschaft für
Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)
2009Prüfarzt-Qualifikation, Zentrum für klinische Studien / ZKS Köln
2007-2008Postdoctoral Fellowship in der Abteilung für Anästhesiologie,
Intensivmedizin und Schmerztherapie am MD Anderson Cancer
Center, Houston, USA
2007Projekte am MD Anderson Cancer Center, Houston, TX, USA
• Betreuung einer prospektiven Studie (500 Patienten) zur Untersuchung von kardiopulmonalem Training und perioperativem
Komplikationsrisiko:“The Predictive role of Cardiopulmonary Exercise Testing in Perioperative Outcome“
• Betreuung einer Studie (90 Patienten) zur Untersuchung der
Endothelfunktion als prognostischer Marker bei thorax-chirurgischen
Eingriffen: „Endothelial Dysfunction As A Predictor Of Perioperative Outcome in Major Thoracic Surgery – An Observational Study“
• Betreuung einer Studie (60 Patienten) zur non-invasiven Untersuchung der Endothelfunktion: „Characterizing the Perioperative Kinetics of Reactive Hyperemia using Noninvasive Digital Thermal Monitoring: an Observational Study of a Surrogate Marker of Endothelial Function”

Wissenschaftliche Preise
Juli 2011“Best Abstract” - American Society of Anesthesiologists (ASA) Meeting 2011 Chicago, USA, Auszeichnung für die Forschungsarbeit
“Translational Research: Increase of Circulating Endothelial Progenitor Cells And Reactive Hyperemia in Response to Exhaustive Exercise - A Predictor of Perioperative Outcome?”
Mai 2011Klinisch-wissenschaftlicher Forschungspreis 2011 der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)
Titel der Arbeit: “Effect of preoperative exercise training on endothelial progenitor cells in patients with metabolic syndrome – a randomised controlled trial”.

Zusatzqualifikationen
2017Zertifikat DIVI Intensivtransportkurs
2017European Trauma Course (ETC) Provider
2017European Diploma of Anaesthesiology and Intensive Care
(EDAIC)
2015Zertifikat „Transösophageale Echokardiographie“ der DGAI
2013Zertifikat Leitender Notarzt
2013Zertifikat DEGUM-Notfallsonographie
Seit 2012Kreisverbandsarzt DRK Essen
2011Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Zur Person
Qualifikationen
1986Staatsexamen Humanmedizin und Ärztliche Approbation
1991Promotion
1994Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
2001Spezielle Intensivmedizin
2006Zertifikat transösophageale Echokardiographie (TEE) der DGAI

Anästhesiologische Tätigkeiten
1989–1994Facharztausbildung für Anästhesiologie an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Köln
Seit 1994Schwerpunktmäßige Tätigkeit in Kinderanästhesie und Kinderintensivmedizin:
1994–2003Kinderanästhesie am Kinderkrankenhaus der Stadt Köln
2000–2001Kinderintensivmedizin am Great Ormond Street Hospital in London
Seit 2003Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Köln:
2003-2007Kinderanästhesie
2007-2015Leitung des kinderherzchirurgischen Intensivbereichs
Seit 2015Leitung der Kinderanästhesie

Mitgliedschaften
Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kinderanästhesie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)
Gesellschaft für Neonatologische und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI)
Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv und Notfallmedizin (DIVI)
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
European Society of Paediatric and Neonatal Intensive Care (ESPNIC)
European Society of Intensive Care Medicine (ESICM)
Arbeitsgemeinschaft kinderkardiologische Intensivmedizin (AKKI)

Nach oben scrollen