27.04.2021
Medientipp

»Russisches Roulette ist sicherer«

Prof. Böttiger und Dr. Wetsch in Rheinischer Post und General-Anzeiger

Prof. Dr. Bernd Böttiger und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wetsch, Fotos: Michael Wodak
Prof. Dr. Bernd Böttiger und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wetsch, Fotos: Michael Wodak

Die Lage in den Krankenhäusern verschärft sich weiter. Für Ärzte und Pflegepersonal ist die Belastung kaum noch zu stemmen. In einem Beitrag der Rheinischen Post und im General-Anzeiger berichten Univ.-Prof. Dr. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Uniklinik Köln, sowie sein Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wetsch, Pflege-Teamleitung Michael Groß und Intensivpflegekraft Susann Böttger von der Intensivstation 1D darüber, wie sie die inzwischen dramatische Lage persönlich erleben.

Zum Beitrag (€) auf RP-Online

Zum Beitrag (€) im General-Anzeiger

Nach oben scrollen